Malteser Hilfsdienst

Leben mit Demenz - Kurs für pflegende Angehörige und Interessierte

Die Diagnose „Demenz“ bringt für die meisten Betroffenen und Angehörigen eine Vielzahl von Fragen und Unsicherheiten mit sich. Auch im Verlauf der Erkrankung tauchen auf Grund der sich ständig verändernden Situation immer wieder neue Fragen auf. Damit Angehörige diese Herausforderung gut meistern können und sowohl für sich selbst als auch für die Betroffenen möglichst viel Lebensqualität erhalten bleibt, bietet der Malteser Hilfsdienst e.V. einen Kurs für pflegende Angehörige an.
Der Kurs umfasst 11 Unterrichtseinheiten an vier Terminen (17.8., 19.8., 24.8.21 15-18.30 Uhr, 26.8.21 15-17.30 Uhr) und findet im Don-Bosco-Haus, Göttinger Chaussee 147 in Hannover statt.
Themen sind u.a. das Krankheitsbild „Demenz“, der Alltag mit der Erkrankung, rechtliche Fragen und Unterstützungsmöglichkeiten. Die Teilnehmergebühr beträgt 60 €. Da der Kurs in Kooperation mit der DAK Gesundheit angeboten wird, werden die Kosten des gesamten Kurses ggf. von der DAK übernommen. Voraussetzung hierfür ist die Mitgliedschaft eines Teilnehmenden oder eines zu Pflegenden in der DAK Gesundheit. Nähere Informationen unter:

Tel.: Claudia Löhrmann 0151/14783376 oder Bettina Mohr 0170/9280544.

Mail: Besuchs-u.Demenzdienst.Hannover(ät)malteser.org

Starke Hilfe für die Schwachen

Der Malteser Hilfsdienst ist einer der großen caritativen Dienstleister in Deutschland. Die katholische Hilfsorganistation ist als eingetragener Verein (e. V.) und als gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung  (gGmbH) an über 500 Standorten zu finden.

weiterlesen

1953 vom Malteser Orden und vom Deutschen Caritasverband gegründet, steht der Dienst an bedürftigen Menschen im Mittelpunkt der Arbeit. 

Der ehrenamtlich geprägt Malteser Hilfsdienst e. V. ist entsprechend den Strukturen der katholischen Kirche in Diözesen gegliedert.  Die Helferinnen und Helfer engagieren sich im Katastrophenschutz und Sanitätsdienst ebenso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung, in der Auslandsarbeit, in der "Malteser Migranten Medizin" (MMM), in der Jugendarbeit und in seit vielen Jahren auch in den Sozialdiensten, den sog. "Sozialen Ehrenämtern".

In der Diözese Hildesheim bilden die Ambulante Hospiz- und Palliativ- sowie Trauerarbeit, die Malteser Besuchs- und Begleitungsdienste (BBD) und Unterstützungsangebote der BBD-Demenz die Schwerpunkte der "Sozialen Ehrenämter".  

Im "Malteser Sozialprojekt St. Augustinus"

setzen sich die Pfarrgemeinde und die Malteser - in und über die Grenzen der großen Pfarrgemeinde hinaus - gemeinsam für Menschen ein, die sich in belastenden und schweren Lebenslagen befinden:  

·         Die "Ambulante Hospiz- und Palliativberatung der Malteser" und professionelle Beratung durch fünf Koordinatoren.

·         Der "Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst (BBD) St. Augustinus". Ein ebenfalls kostenloses Angebot für alte, einsame oder behinderte Menschen.

·         Der "Malteser HelferInnenkreis BBD-Demenz" unterstützt insbesondere an Demenzerkrankte und deren Angehörige (gemäß § 45 a-d SGB XI, sog. "Niedrigschwelliges Angebot"

·         Der "Malteser Besuchshundedienst" besteht seit 2016 und ist zurzeit mit 25 Mensch-Hunde-Teams aktiv, die regelmäßig Gruppen und/oder Einzelpersonen in Stadt und Region Hannover besuchen.

·         Das "Café Malta - Kompetenz in Demenz" ist ein offenes, monatliches  Angebot für von Demenzbetroffene und Angehörige

  • Das "Ökumenische Trauercafé Pattensen" ist einmal monatlich für Trauernde geöffnet.

Genaue Informationen finden Sie auf dieser Homepage unter "Diakonische Dienste" oder mittels der ausliegenden Flyer in den Kirchen oder unter

Malteser Hilfsdienst e. V. in der Diözese Hildesheim, Referat Soziales Ehrenamt  
Lohweg 15, 30559 Hannover
Tel.: 0511 - 959 86 32
Mail: christoph.mock(ät)malteser.org