30 Jahre Musik in St. Augustinus (1988-2018)

Ein Rückblick in Meilensteinen zum Jubiläum. Über 3.000 Gottesdienste, über 250 Konzerte mit mehr als 600 Mitwirkende und rund 55.000 Besuchen in den Konzerten.

Die aktuellen Veranstaltungen für das Jahr 2018 können Sie hier einsehen!

Die Konzertreihe „Musik in St. Augustinus" entstand im Oktober 1988 auf Initiative des Organisten an St. Augustinus, Winfried Dahn, in Zusammenarbeit mit der damaligen Pater Karl Fox, Pfarrer von St. Augustinus, und den Gremien der Pfarrgemeinde. Das Programm entwickelte sich von anfangs eher konzertanter Musik im Gottesdienst hin zu internationalen Konzerten: Verkündigung durch geistliche Musik und kulturelle Teilhabe in der Stadtgesellschaft — Kultur als wichtige Standortfrage in Kirche und Gesellschaft.

Vor allem durch den Bau der Lobback-Orgel  (45/111) im Juni 1991 wurde die Konzertreihe zu einem internationalen Veranstaltungszyklus. Das Instrument der Orgelbaufirma Christian Lobback aus Neuendeich/Hamburg gehört heute zu den besten Orgeln in Hannover.

Viele Organisten aus großen europäischen Städten (Paris, Wien, Moskau u.a.) und von internationalem Rang haben bisher auf der Lobback-Orgel konzertiert. Berühmte Chöre und Orchester (aus St. Petersburg, Manila oder Bukarest), die St. Augustinus als Hallenkirche wegen der ausgezeichneten Akustik schätzen, gastierten in Ricklingen.

Als kultureller Beitrag der Pfarrgemeinde St. Augustinus fand zur EXPO 2000 in Hannover die Aufführung des Orgel-Gesamtwerkes von Johann Sebastian Bach mit Prof. Alexander Fiseisky (Moskau) als Solist unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Josef Homeyer statt.

Und zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland veranstaltete „Musik in St. Augustinus" ein Improvisationskonzert zu den Hymnen der bisherigen Fußball-Weltmeister mit dem international bekannten Organisten Prof. Wolf Sonntag, II. November 2018, 17.00 Uhr

Von 2001 bis 2009 gab es eine Kooperation zwischen „Musik in St. Augustinus" und der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Zwischen 2001 und 2005 fanden internationale Orgelseminare mit der Russischen Gnessin Musikakademie in Moskau in St. Augustinus statt. Die Schirmherrschaft übernahm im Jahr 2003 der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff. Das Stadtteilzentrum Ricklingen (Leiter Hartmut Herbst) war Kooperationspartner und integrierte die Lobback-Orgel in einen der vielen Kulturspaziergänge in Ricklingen.

Die Humboldtschule Hannover veranstaltet seit 30 Jahren ihre traditionelle Weihnachtsmusik in St. Augustinus.

Innerhalb der Ökumene im Stadtbezirk Ricklingen besteht seit knapp 30 Jahren eine intensive Zusammenarbeit zwischen St. Thomas, Michaelis und St. Augustinus in ökumenischen Gottesdiensten. So konzertiert der Posaunenchor von St. Thomas, unter der Leitung von Volker Hartmann, in Sonntag, 16. Dezember 2018, 17.00 Uhr dem Gottesdienst am zweiten Weihnachtstag und zu besonderen Anlässen bzw. Jubiläen in St. Augustinus.

Ein besonderes Anliegen der Reihe „Musik in St. Augustinus" ist das soziale Engagement mit Benefizveranstaltungen. Unterstützt wurden bislang folgende Projekte: Straßenkinder in Indien mit Pater Thomas Astan SDB, „Asphalt", „Mobile Hilfe der Caritas", „Kinder-Gedenk-Ort Ricklingen e.V." und der „Verein für krebskranke Kinder Hannover" (MHH).

Im Dezember 1998 erhielt die Reihe „Musik in St. Augustinus" für ihre lokalen Initiativen, für den internationalen Kulturaustausch und das kulturelle Engagement, das weit über die Grenzen der Region Hannover hinauswirkt, eine Auszeichnung mit dem Bürgerpreis des Stadtbezirksrates Ricklingen.

Winfried Dahn

Leitung „Musik in St. Augustinus"